Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel beendet die Super-League-Hinrunde mit einem Sieg. Der Wintermeister setzt sich beim Schlusslicht Luzern mit 3:0 durch.

Obwohl Basels Trainer Paulo Sousa gegenüber dem letzten Spiel gegen Zürich sieben Wechsel vornahm, trat der Meister souverän auf und kam zu einem ungefährdeten Sieg. Basel machte durch zwei Tore von Matias Delgado den Unterschied. Der Argentinier schloss in der 55. Minute freistehend am Elfmeterpunkt eine mustergültige Kombination über Taulant Xhaka und Marco Streller ab und profitierte sechs Minuten später von einer erneuten Vorlage von Streller, um sein drittes Saisontor zu erzielen. In der 93. Minute setzte der eingewechselte Breel Embolo mit seinem fünften Saisontor den Schlusspunkt.

Gleich mit den ersten beiden gefährlichen Torchancen schlug Basel zu. Zuvor hatten die Luzerner ordentlich verteidigt und ein Duell auf Augenhöhe geboten. Spätestens nach dem 0:2 war bei den Innerschweizern aber die Luft draussen. Es fehlte die Überzeugung, den Rückstand noch aufholen zu können. Unter Druck geriet der FCB nicht mehr.

Die Luzerner vergaben ihre beste Möglichkeit auf einen Treffer in der 21. Minute, als Marco Schneuwly mit einem Schuss aus der Drehung am stark reagierenden FCB-Keeper Tomas Vaclik scheiterte. Für die Mannschaft von Markus Babbel endete die Hinrunde damit ohne einen einzigen Heimsieg. Für Basel war es drei Tage vor dem Champions-League-Auftritt in Liverpool der fünfte Sieg in Folge.

Luzern - Basel 0:3 (0:0).

11'830 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 55. Delgado (Streller) 0:1. 61. Delgado (Streller) 0:2. 93. Embolo (Callà) 0:3.

Luzern: Zibung; Thiesson, Affolter, Sarr, Aliti; Doubai (63. Lezcano); Mobulu (73. Rabello), Freuler, Bozanic (80. Wiss), Jantscher; Schneuwly.

Basel: Vaclik; Degen, Schär (52. Frei), Samuel, Aliji; Elneny, Xhaka (65. Zuffi); Hamoudi, Delgado, Callà; Streller (73. Embolo).

Bemerkungen: Luzern ohne Lustenberger (verletzt) und Winter (nicht im Aufgebot). Basel ohne Ivanov, Sio (beide verletzt), Diaz, Gashi, Suchy (alle gesperrt) und Serey Die (nicht im Aufgebot). 52. Schär angeschlagen ausgewechselt. Verwarnungen: 14. Affolter (Foul). 17. Jantscher. 19. Samuel (beide Reklamieren).

Rangliste: 1. Basel 18/41. 2. Zürich 17/33. 3. Young Boys 18/33. 4. Thun 17/26. 5. St. Gallen 17/26. 6. Grasshoppers 18/19. 7. Aarau 17/16. 8. Sion 17/15. 9. Vaduz 17/15. 10. Luzern 18/13.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS