Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Sozialdemokrat Fredy Fässler wird neuer St. Galler Regierungsrat. Er überflügelte im zweiten Wahlgang seinen Konkurrenten von der SVP, Michael Götte. Fässler erhielt 46'629 Stimmen, Götte kam auf 42'859. Die Stimmbeteiligung betrug 31,6 Prozent.

Damit hat die SP ihren zweiten Sitz in der siebenköpfigen Regierung verteidigt und den Angriff der SVP abgewehrt. SP, CVP und FDP stellen je zwei Mitglieder, die SVP eines. Im zweiten Wahlgang ging es noch um den letzten der sieben Sitze.

Der 53-jährige Rechtsanwalt und Kantonsrat Fässler holte vor allem in den grossen Gemeinden und Städten deutlich mehr Stimmen als Götte. Der parteilose Aussenseiter Thimo Forrer kam auf 4786 Stimmen. Auf Vereinzelte entfielen 535.

Die St. Galler Exekutive setzt sich nun zusammen aus Willi Haag (FDP, bisher), Heidi Hanselmann (SP, bisher), Martin Gehrer (CVP, bisher), Benedikt Würth (CVP, bisher), Stefan Kölliker (SVP, bisher), Martin Klöti (FDP, neu) und Fredy Fässler (SP, neu).

SDA-ATS