Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Spanien gewinnt nach 1986, 1998 und 2011 zum vierten Mal die U21-Europameisterschaft. Der Titelverteidiger siegt im Final gegen Italien vor 33'000 Zuschauern in Jerusalem mit 4:2.
Die Spanier kamen durch drei Treffer von Barcelonas Juwel Thiago Alcantara (6./31./38./Foulpenalty) und Isco (66./Foulpenalty) zum Erfolg. Für den fünffachen Europameister Italien, der erstmals seit 2004 wieder in einem U21-Final stand, trafen Ciro Immobile (10.) und Fabio Borini (80.).
Zwei Jahre nach dem Triumph im Endspiel gegen die Schweizer U21-Auswahl demonstrierte Spanien seine Dominanz im Welt-Fussball erneut. Die A-Nationalmannschaft hat seit 2008 alle relevanten Turniere gewonnen, "La Rojita" doppelte nach - und auf U19-EM-Stufe sind die Spanier aktuell ebenfalls topklassiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS