Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Bürgerbewegung der spanischen Indignados ("Empörten") hat eine eigene Partei gegründet, die Partei X. Die meisten Gründungsmitglieder engagierten sich bereits in der Protestbewegung 15M, die nach dem Beginn der Indignados-Proteste in Madrid am 15. Mai 2011 benannt ist.

Wie die neue Partei auf ihrer Internetseite am Dienstag weiter erklärte, soll die Partei X nach dem gleichen Modell funktionieren wie die Indignados-Bewegung: Einzelne Mitglieder sollen sich für bestimmte Aufgaben zur Verfügung stellen. Leitungsorgane oder die Aufstellung von Listen für Wahltermine seien nicht vorgesehen.

Die Partei X will nach eigenen Angaben einen "Notplan" zur Überwindung der Wirtschaftskrise vorlegen. Die Bürger haben die Möglichkeit, für das veröffentlichte Programm Änderungsvorschläge einzureichen.

Die Verantwortlichen der Krise sollen nach den Vorstellungen der Partei X vor Gericht gestellt werden. Zentrale Forderungen sind der Kampf gegen die Korruption und gegen die Steuerflucht.

SDA-ATS