Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Madrid - Touristen und anderen Fluggästen droht in Spanien in den kommenden Wochen Ungemach: Die spanischen Fluglotsen beschlossen, mitten in der Reisesaison in den Streik zu treten.
Wie die Lotsengewerkschaft USCA am Dienstag mitteilte, stimmten 98 Prozent der Mitglieder bei einer Urabstimmung für eine Arbeitsniederlegung. Der Streik kann wegen der gesetzlichen Regelungen frühestens am 15. August beginnen.
Die Gewerkschaftsführung muss nun darüber entscheiden, wie lange der Streik dauern soll. Nach Medienberichten war von etwa drei Tagen die Rede.
Die USCA will mit dem Streik gegen eine neue Regelung der Überstunden und der Ruhezeiten protestieren, die für die Lotsen starke Gehaltseinbussen bedeuten. Die spanische Regierung begründete ihre Entscheidung damit, dass die Lotsen in Spanien erheblich besser bezahlt seien als in anderen Ländern der EU.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS