Navigation

Spaniens Herunterstufung und schwache Daten drücken Wall Street

Dieser Inhalt wurde am 28. Mai 2010 - 22:11 publiziert
(Keystone-SDA)

New York - Eine Herunterstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens und überraschend schwache Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Freitag belastet. Die Ratingagentur Fitch senkte die Bonität des südeuropäischen Landes um eine Note auf AA+ und schockte damit die Wall Street.
Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor bis zum Schluss 1,2 Prozent auf 10'136 Punkte. Auch der S&P-Index büsste 1,2 Prozent auf 1089 Zähler ein, der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,9 Prozent auf 2257 Zähler.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?