Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dieser spektakuläre Selbstunfall im Bözbergtunnel der A3 blieb glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen: Der Autolenker konnte seinem Fahrzeug unverletzt entsteigen.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Im Bözbergtunnel auf der Autobahn A3 hat sich am Samstagabend ein spektakulärer Selbstunfall ereignet. Ein Auto mit Anhänger touchierte die Tunnelwand und überschlug sich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der 30-jährige Autofahrer war kurz nach 18.30 Uhr mit einem Pick-up mit Anhänger in Richtung Zürich unterwegs, als der Anhänger im Bözbergtunnel zu schlingern begann. Der Fahrer hat gemäss einer Mitteilung der Aargauer Kantonspolizei in der Folge die Kontrolle über die Fahrzeugkombination verloren und kollidierte mit der Tunnelwand.

Anschliessend überschlugen sich sowohl der Pick-up als auch der Anhänger. Die Fahrzeugkombination kam schliesslich auf dem Dach liegend über beide Fahrstreifen zum Stillstand. Verletzt wurde niemand.

Für die Tatbestandsaufnahme und die Bergungsarbeiten musste die Polizei den Bözbergunnel in Richtung Zürich für mehr als zwei Stunden sperren. Um 21 Uhr gab die Polizei einen der beiden Fahrstreifen im Tunnel wieder frei. Eine Stunde später war die Unfallstelle vollständig geräumt und der Tunnel wieder normal befahrbar. Der entstandene Sachschaden wird auf über 40'000 Franken geschätzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS