Alle News in Kürze

Im Mailänder Stadtderby gelingt der AC Milan ein spektakulärer Punktgewinn. Nach einem 0:2-Pausenrückstand erzielt der Kolumbianer Christian Zapata in der 97. Minute den späten 2:2-Ausgleich.

Inter führte bis zur 83. Minute nach Toren von Antonio Candreva (36.) und Captain Mauri Icardi (44.) mit 2:0. Für den Argentinier Icardi, der seit fünf Jahren in der Serie A spielt, war es das erste Tor gegen Milan. Gegen alle anderen 19 Teams - einschliesslich gegen Inter als er noch für Sampdoria Genua stürmte - hatte er bereits getroffen.

Nach dem 1:2-Anschlusstreffer durch Alessio Romagnoli gelang Milans Verteidiger Christian Zapata praktisch mit dem Schlusspfiff der spektakuläre Ausgleich. Der Kolumbianer bugsierte den Ball in der 97. Minute nach einem Corner mit einer akrobatischen Einlage ins Tor. Milan stürmte ab der 70. Minute mit sechs Angreifern - die Tore erzielten letztlich aber die beiden Innenverteidiger.

Damit bleibt Milan in der Tabelle als Sechster zwei Punkte vor dem Stadtrivalen. Inter wartet nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Das erste "chinesische" Mailänder-Stadtderby wurde pünktlich zur Primetime in China (12.30 Uhr Schweizer Zeit) angepfiffen. Erst am Donnerstag wurde der Verkauf der AC Milan an chinesische Investoren perfekt. Inter ist schon seit fast einem Jahr in chinesischem Besitz.

Das Spiel im seit Wochen ausverkauften Giuseppe Meazza generierte einen Rekordumsatz für Serie-A-Spiele von 4,2 Millionen Euro. Zudem wurde das Derby weltweit von geschätzt 800 Millionen Menschen am TV verfolgt.

Juventus Turin hat an der Tabellenspitze den Vorsprung auf die AS Roma auf acht Punkte ausgebaut. Während der Leader in Pescara dank zwei Toren in der ersten Halbzeit von Gonzalo Higuain 2:0 gewann, gaben die Römer im Heimspiel gegen Atalanta Bergamo Punkte ab. Der Bosnier Edin Dzeko schafft kurz nach der Pause immerhin den Ausgleich zum 1:1. Dzeko steht mit 25 Toren zusammen mit dem italienischen Internationalen Andrea Belotti (Torino) an der Spitze des Torschützenklassements.

Trotz dem Sieg gegen den Tabellenletzten Pescara gab es bei Juventus ernste Gesichter. Stürmer Paulo Dybala, der grosse Mann beim 3:0-Sieg gegen den FC Barcelona vom letzten Dienstag, schied in der 54. Minute mit einer Knöchelprellung aus. Er war von Pescara-Mittelfeldspieler Sulley Muntari gefoult worden. Ob und wie lange Dybala ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. In Gefahr scheint aber zumindest sein Einsatz am Mittwoch im Champions-League-Rückspiel in Barcelona.

Inter Mailand - AC Milan 2:2 (2:0). - 78'328 Zuschauer. - Tore: 36. Candreva 1:0. 44. Icardi 2:0. 83. Romagnoli 2:1. 97. Zapata 2:2.

AS Roma - Atalanta Bergamo 1:1 (0:1). - 34'500 Zuschauer. - Tore: 22. Kurtic 0:1. 50. Dzeko 1:1. - Bemerkung: Atalanta Bergamo mit Freuler.

Pescara - Juventus Turin 0:2 (0:2). - 20'221 Zuschauer. - Tore: 22. Higuain 0:1. 43. Higuain 0:2. - Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner.

Palermo - Bologna 0:0. - 9915 Zuschauer. - Bemerkungen: Bologna mit Dzemaili. 24. Platzverweis Pulgar (Bologna/Schiedsrichterbeleidigung).

Napoli - Udinese 3:0 (0:0). - 35'000 Zuschauer. - Tore: 47. Mertens 1:0. 63. Allan 2:0. 72. Callejon 3:0. - Bemerkung: Udinese mit Widmer.

Die weiteren Resultate vom Samstag: Cagliari - Chievo Verona 4:0. Fiorentina - Empoli 1:2. Genoa - Lazio Rom 2:2. Torino - Crotone 1:1. Sassuolo - Sampdoria Genua 2:1.

Rangliste: 1. Juventus Turin 32/80 (64:20). 2. AS Roma 32/72 (70:27). 3. Napoli 32/70 (75:33). 4. Lazio Rom 32/61 (54:36). 5. Atalanta Bergamo 32/60 (53:35). 6. AC Milan 32/58 (49:35). 7. Inter Mailand 32/56 (59:37). 8. Fiorentina 32/52 (50:41). 9. Sampdoria Genua 32/45 (40:39). 10. Torino 32/45 (60:53). 11. Udinese 32/40 (41:43). 12. Cagliari 32/38 (45:62). 13. Chievo Verona 32/38 (35:49). 14. Bologna 32/35 (29:46). 15. Sassuolo 32/35 (40:50). 16. Genoa 32/30 (32:53). 17. Empoli 32/26 (20:50). 18. Crotone 32/21 (26:52). 19. Palermo 32/16 (25:67). 20. Pescara 32/14 (31:70).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze