Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Holland in einer Szene von "Spider-Man: Homecoming". Der Film kletterte am Wochenende vom 7. bis 9. Juli 2017 in den nordamerikanischen Kinocharts auf Platz 1. (Archiv)

Keystone/AP Sony Pictures - Columbia Pictures/CHUCK ZLOTNICK

(sda-ats)

Eine neue Spider-Man-Verfilmung hat die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erklommen.

"Spider-Man: Homecoming" mit Tom Holland, Robert Downey Jr. und Marisa Tomei spielte am Wochenende an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 117 Millionen Dollar ein, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete. Das sei der drittbeste Start eines Films in diesem Jahr. In der Deutschschweiz startet der Film am 13. Juli.

Auf den zweiten Platz rutschten die animierten gelben Klümpchen aus "Despicable Me". Der dritte Teil der Minion-Reihe spielte in seiner zweiten Woche rund 34 Millionen Dollar ein. Auch der Actionfilm "Baby Driver" rutschte einen Platz nach unten und landete mit rund 12,8 Millionen Dollar auf dem dritten Rang.

SDA-ATS