Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Österreich - Der Titelkampf der österreichischen Bundesliga ist von Zuschauerkrawallen überschattet worden. Das Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria wurde nach 26 Minuten beim Stand von 0:2 abgebrochen.
Zahlreiche, teilweise vermummte Anhänger von Rapid liessen ihrem Frust freien Lauf, stürmten nach dem zweiten Austria-Treffer den Rasen und zwangen damit den Schiedsrichter zum Abbruch des Spiels.
Am Montag soll über die Wertung der Partie und über allfällige Strafen gegen Rapid entscheiden. Es ist davon auszugehen, dass die drei Punkte an die Austria gehen werden. Damit würde Sturm Graz vor der 36. und letzten Runde am Mittwoch weiter zwei Punkte Vorsprung auf die Austria aufweisen, Salzburg hat bei drei Punkten Rückstand nur noch ein theoretische Chancen auf den Titel.
Die Rapid-Offiziellen zeigten sich nach den erschütternden Szenen bestürzt und beschämt. Die Stimmung rund ums Derby war schon vor Anpfiff aufgeheizt gewesen. Rapid-Fans begrüssten den Mannschaftsbus des Erzrivalen mit Steinen, zwei Fensterscheiben gingen zu Bruch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS