Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Borussia Mönchengladbach und Bayern München trennen sich im Spitzenspiel der Bundesliga mit einem 0:0. Nach dem Unentschieden bleiben die Bayern mit 21 Punkten klarer Leader.

Durch das 0:0 verhinderte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre einen Durchmarsch des Rekordmeisters und liegt nach der 9. Runde als Tabellenzweiter weiterhin vier Punkte hinter den Bayern. Vor 54'010 Zuschauern im seit Wochen ausverkauften Borussia-Park gewann das 100. Pflichtspiel beider Teams gegeneinander erst in der zweiten Hälfte an Fahrt. Am Ende schmeichelte den Münchnern das Resultat gegen immer mutigere Gastgeber.

Fünf Tage nach den sieben Toren von Rom vermissten die Bayern in der Offensive den am Oberschenkel verletzten Arjen Robben. Für ihn spielte der Brasilianer Rafinha, der selbstredend eine defensivere Art des Fussballs bietet. Für Xherdan Shaqiri gab es trotz der Verletzung von Robben in einem wichtigen Spiel erneut nur Kurz-Arbeit. Der Schweizer kam erst sechs Minuten vor dem Ende für Mario Götze auf den Platz. In Grossaufnahme war er auf dem TV-Schirm nur einmal zu sehen - als er den verletzten Kollegen Xhaka tröstete.

Beide Super-Serien hielten: Die Bayern blieben im 13. Pflichtspiel der Saison ungeschlagen, Gladbach ist auch nach 15 Partien unbesiegt. Die beiden erfolgreichsten Defensivreihen der laufenden Saison machten ihrem Ruf vor allem in Halbzeit eins alle Ehre. Der FC Bayern kassierte bislang nur zwei Gegentore, Manuel Neuer ist nun seit 658 Minuten unbezwungen. Sein Borussia-Kollege Yann Sommer musste insgesamt erst vier Treffer hinnehmen.

Der VfL Wolfsburg setzte sich derweil dank einem 3:0 gegen Mainz in der Spitzengruppe fest. Die bislang so stark spielenden Mainzer kassierten in der 9. Runde ihre erste Saison-Niederlage. Naldo in der 15. Minute, Ivan Perisic (59.) und Daniel Caligiuri (87.) erzielten die Tore beim fünften Pflichtspielsieg in Serie der ohne den verletzten Ricardo Rodriguez Wolfsburger. Mit 14 Punkten bleibt Mainz dank seiner besten Startserie aber in den Europacup-Rängen.

Borussia Mönchengladbach - Bayern München 0:0. - Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer und Xhaka, Bayern mit Shaqiri (ab 84.).

Wolfsburg - Mainz 3:0 (1:0). - Tore: 15. Naldo 1:0. 59. Perisic 2:0. 87. Caligiuri 3:0. - Bemerkung: Wolfsburg mit Benaglio, ohne Rodriguez (verletzt) und Klose (Ersatz).

Rangliste: 1. Bayern München 21. 2. Borussia Mönchengladbach 17. 3. Wolfsburg 17. 4. Hoffenheim 17. 5. Bayer Leverkusen 16. 6. Mainz 14. 7. Hannover 96 13. 8. Paderborn 12. 9. Augsburg 12. 10. 1. FC Köln 12. 11. Eintracht Frankfurt 12. 12. Schalke 04 11. 13. Hertha Berlin 11. 14. VfB Stuttgart 9. 15. Borussia Dortmund 7. 16. Hamburger SV 6. 17. SC Freiburg 5. 18. Werder Bremen 4.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS