Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Fahrer eines Oldtimer-Sportwagens ist in Österreich beim Training für ein Rennen ins Publikum gerast. Zehn Zuschauer wurden verletzt, vier von ihnen schwer.

"Die Verletzten waren aber alle noch ansprechbar", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. Sie wurden von drei Rettungshelikoptern in Spitäler gebracht. Notärzte versorgten die Verletzten vor Ort.

Der Sprecher bestätigte zugleich eine Meldung des Österreichischen Rundfunks (ORF), wonach der Lenker eines älteren Sportwagens vom Typ Corvette wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers bei dem Renntraining in Grossraming in Oberösterreich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen fuhr direkt in die an einer Kurve stehenden Zuschauer hinein.

Der Fahrer der Corvette blieb nahezu unverletzt. Das Unglück geschah beim Training zum "Motorrad-Revival Grossraming". Dabei starten laut ORF vor allem PS-starke Motorräder, aber auch historische Rennautos.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS