Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Die Radio- und Fernsehprogramme der SRG SSR schneiden beim Publikum am besten ab. Etwas weniger gut kommen in einer repräsentativen Publikumsbefragung die privaten lokalen Anbieter davon, wie das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) am Dienstag mitteilte.
Von allen elektronischen Medien bewertet das Publikum die SRG/SSR-Radios als qualitativ am besten (74% Zufriedenheit). Verständlichkeit, Professionalität, Glaubwürdigkeit und die Relevanz des Informationsangebots gelten als Stärken des öffentlich-rechtlichen Radios.
Die zweitbesten Noten erhält das Fernsehen der SRG/SSR (66% Zufriedenheit). Es schneidet bei den gleichen vier Kriterien qualitativ ebenfalls gut ab.
Die privaten Lokalradios bewertet das Publikum insgesamt ähnlich wie das SRG/SSR-TV (64% Zufriedenheit). Hier werden die Verständlichkeit und der Stellenwert des lokal-regionalen Geschehens als Stärke angesehen.
Die Relevanz der Informationsangebote sowie die Ausgewogenheit werden hingegen tiefer bewertet als bei der SRG/SSR. Zudem wird das Informationsangebot aus Politik, Wirtschaft und Kultur im Medienvergleich als unterdurchschnittlich beurteilt.
Schlechtere Noten für RegionalfernsehenIm Medienquervergleich erfährt das Regionalfernsehen punkto Qualität die schlechteste Bewertung. Als qualitativ gut beurteilt werden zwar die Verständlichkeit und der Stellenwert des Lokalen. Schlechte Noten erteilt das Publikum jedoch dem Unterhaltungswert, der Ausgewogenheit des Programms und der Professionalität der Programmschaffenden sowie ihrer Beiträge.
Das durchschnittlich am häufigsten genutzte Medium des Schweizer Publikums sind die Fernsehprogramme der SRG/SSR. An zweiter Stelle stehen die Tageszeitungen, gefolgt von Internet und ausländischen Fernsehprogrammen. Die SRG/SSR-Radios stehen an fünfter Stelle.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS