Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC St. Gallen hat eine eindrückliche Reaktion nach dem Ausrutscher in Luzern gezeigt. Die Ostschweizer fertigten den FC Sion gleich mit 5:0 ab.
Oscar Scarione war mit drei Toren einmal mehr der "Mann des Spiels". Der Argentinier schoss seine Saisontreffer 18, 19 und 20. Das Führungstor markierte der ehemalige Sittener Sébastian Wüthrich, den Schlussstrick zog der abwanderungswillige Gambier Pa Modou Jagne in der 88. Minute.
St. Gallen landete gegen die inferioren und desolaten Walliser den höchsten Saisonsieg, der auch in dieser Höhe dem Spielgeschehen entsprach und die 13'274 Zuschauer restlos begeisterte. In dieser Form ist der Aufsteiger nicht nur ein Europa-League-Anwärter, sondern sogar ein Meisterkandidat.
Erstmals setzte sich Gennero Gattuso selbst auf die Bank. Der italienische Weltmeister tat sich und seiner Mannschaft aber keinen Dienst. Sie war derart uninspiriert, unkonzentriert und unsortiert, dass sie die Partie schon nach 27 Minuten verloren hatte. Ausgerechnet der Ex-Sittener Sébastien Wüthrich brachte St. Gallen durch sein enormes Nachsetzen mit seinem 5. Saisontor in Front (10.) und leitete die Scarione-Festspiele ein. Nach einem Fehlpfiff von Schiedsrichter Amhof, der einen Sittener-Rückpass auf Goalie Vanins ahndete, schloss Scarione den indirekten Freistoss aus 14 m mit einem gezielten Flachschuss zum 2:0 ab. Und in der 27. Minute konnte sich der völlig freistehende Argentinier nach einer Flanke von Ivan Martic mit seinem Kopfball die Ecke zum 3:0 aussuchen. Das 4:0 markierte der überragende Scarione mittels Foulpenalty in der 69. Minute. Crettenand hatte Ishak gefoult. Und als Pa Modou Jagne per Aussenrist in der 88. Minute zum 5:0 traf, gerieten die FCSG-Fans in der AFG-Arena in Extase.
St. Gallen - Sion 5:0 (3:0)
AFG-Arena. - 13'274 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 10. Wüthrich (Ishak) 1:0. 15. Scarione (Janjatovic) 2:0. 27. Scarione (Martic) 3:0. 69. Scarione (Foulpenalty, Foul von Crettenand an Ishak) 4:0. 88. Pa Modou (Tadic) 5:0.
St. Gallen: Lopar; Martic (81. Mutsch), Montandon (73. Stocklasa), Besle, Pa Modou; Janjatovic; Wüthrich, Mathys, Scarione, Nushi; Ishak (83. Tadic).
Sion: Vanins; Vanczak (46. Ndjeng), Adailton, Dingsdag, Bühler; Gelson Fernandes, Crettenand; Kololli, Darragi, Regazzoni (46. Yoda); Leo (73. Marques).
Bemerkungen: St. Gallen ohne Etoundi (verletzt), Nater, Cavusevic und Hämmerli (alle gesperrt), Sutter und Lehmann (nicht im Aufgebot). Sion ohne Adao, Lafferty und Sauthier (alle verletzt), Gattuso und Aislan (beide nicht im Aufgebot); Gattuso als Assistenz-Trainer. 50. Pfostenschuss von Scarione. 83. Lattenschuss von Stocklasa. Verwarnungen: 13. Vanczak (Foul). 15. Vanins (Reklamieren). 34. Darragi (Unsportlichkeit, "Schwalbe"). 71. Dingsdag (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS