Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Aarau siegt St. Gallen beim 3:0 zum vierten Mal in Folge. Joël Mall begeht im Duell mit dem Tabellendritten einen Fehler zu viel. Der FCA verhält sich insgesamt zu wenig clever.

St. Gallen ist kaum aufzuhalten. Jeff Saibenes Equipe verlängerte ihre Serie auf vier Siege. Auf dem Brügglifeld traten die Ostschweizer im Stil einer Spitzenmannschaft auf. Als die Gastgeber kurzzeitig etwas Druck entwickelten, setzte der FCSG ohne Gnade zum Konterspiel an - innert sieben Minuten erhöhten Tafer (76.) und Tréand in der Schlussphase auf 3:0.

Die Aarauer verhielten sich nicht nur in der eigenen Zone zu wenig clever. Auch im Angriff wählten sie ausnahmslos die falsche Option. Gleich mehrfach scheiterten sie an Marcel Herzog, der teilweise auch schwierige Bälle zu parieren hatte.

Der FCA-Goalie Joël Mall hingegen bewegte sich nicht auf gleichem Niveau wie sein Kontrahent. An der kursweisenden Szene unmittelbar vor der Pause war er hauptbeteiligt. Nach einem Corner schätzte Mall die Situation falsch ein - Stéphane Besle profitierte. Der Fehler war nicht mehr zu korrigieren.

Nach zwei Heimsiegen - zuletzt ein 3:2-Coup gegen YB - hat Sven Christs Auswahl einen Rückschlag zu verkraften. Anders präsentiert sich die Lage in St. Gallen. Saibenes Team ist nach einem Drittel der Meisterschaft wie im Vorjahr auf Europacup-Kurs - sogar mit zwei Punkten mehr auf dem Konto als 2013.

Aarau - St. Gallen 0:3 (0:1)

4848 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 44. Besle 0:1. 76. Tafer (Mutsch) 0:2. 83. Tréand 0:3.

Aarau: Mall; Martignoni, Jäckle, Garat, Jaggy; Burki, Mlinar (72. Feltscher); Andrist, Lüscher, Radice (64. Djuric); Senger (83. Mudrinski).

St. Gallen: Herzog; Thrier, Russo, Besle, Facchinetti; Tafer, Everton, Janjatovic (70. Mutsch), Tréand; Bunjaku (87. Karanovic); Cavusevic (59. Mathys).

Bemerkungen: Aarau ohne Gauracs, St. Gallen ohne Demiri, Kapiloto, Montandon (alle verletzt), Lenjani (krank). Verwarnungen: 27. Tréand, 34. Jaggy, 52. Mlinar, 58. Burki (alle Foul), 66. Bunjaku, 77. Andrist (beide Unsportlichkeit).

Super League. 12. Runde: Aarau - St. Gallen 0:3 (0:1). Young Boys - Basel 0:1 (0:1). - Rangliste: 1. Basel 12/25 (25:16). 2. Zürich 11/23 (21:11). 3. St. Gallen 12/21 (21:15). 4. Thun 11/20 (21:17). 5. Young Boys 12/18 (20:16). 6. Aarau 12/14 (14:17). 7. Sion 11/11 (10:14). 8. Grasshoppers 11/11 (12:19). 9. Vaduz 11/9 (8:18). 10. Luzern 11/5 (12:21).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS