Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im einzigen NLA-Spiel des Wochenendes setzte sich St. Otmar St. Gallen bei Aufsteiger Suhr Aarau mit 30:20 durch. St. Otmar rückte auf den dritten Tabellenplatz vor.

Die Sankt Galler verloren zum sechsten Mal hintereinander nicht, taten sich aber in Aarau wie schon gegen Stäfa, Fortitudo Gossau und GC Amicitia gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte äusserst schwer.

St. Otmar lag nach zehn Minuten in Rückstand (4:5), verspielte vor der Pause noch einen Dreitorevorsprung und führte nach 33 Minuten nur 14:13. Dann aber zogen die Gäste innerhalb von vier Minuten auf 18:13 davon. Die meisten Tore erzielten Vedran Banic (6) für St. Otmar und Ljubomir Josic (7) für Suhr Aarau.

NLA. 9. Runde: Suhr Aarau - St. Otmar St. Gallen 20:30 (12:12). - Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 8/14 (233:203). 2. Kadetten Schaffhausen 8/12 (239:205). 3. St. Otmar St. Gallen 8/12 (223:200). 4. GC Amicitia Zürich 8/10 (216:208). 5. Wacker Thun 8/9 (213:195). 6. Kriens-Luzern 8/7 (220:210). 7. Lakers Stäfa 9/6 (225:255). 8. Fortitudo Gossau 9/5 (213:255). 9. BSV Bern Muri 8/4 (198:215). 10. Suhr Aarau 8/3 (194:228).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS