Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der französische Stabhochspringer Renaud Lavilllenie sorgt beim Hallen-Meeting in Berlin mit 6,02 m für den Höhepunkt. Danach scheitert der Olympiasieger dreimal an der Weltrekordhöhe von 6,17 m.

Die 12'600 Zuschauer in der ausverkauften Halle feierten den Welt-Leichtathleten trotzdem mit donnerndem Applaus. Sprint-Oldie Kim Collins wiederholte seinen Vorjahresieg. Der 38-Jährige von den Karibikinseln St. Kitts und Nevis gewann über 60 m in 6,50 Sekunden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS