Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Stadler-Tram schafft Weltrekord mit Batterieantrieb

Ein Tram des Rollmaterial-Herstellers Stadler ist am Mittwoch dank einer neu entwickelten Lithium-Ionen Batterie 16 Kilometer ohne Oberleitung gefahren. Dabei dürfte es sich um einen Weltrekord handeln, teilte das Unternehmen mit.

Die Fahrt der Komposition Typ "Variobahn" fand auf einer Teststrecke in Velten bei Berlin statt und wurde notariell beaufsichtigt. Der Stromabnehmer musste laut Stadler für den Rekordversuch versiegelt werden.

Die "Variobahn" mit der 320 Kilometer schweren Batterie wurde vom Stadler-Werk in Berlin-Pankow entwickelt und ist für München bestimmt. Sie soll dort auf einer Neubaustrecke auf rund einem Kilometer ohne Oberleitung durch den Englischen Garten fahren.

Das Rekord-Tram ist einer von vier Zügen aus dem ersten Lieferlos für München. Zehn weitere Variobahnen befinden sich im Bau und werden bis Jahresende in die bayrische Hauptstadt ausgeliefert. Der Auftrag, bei dem sich Stadler gegen andere Anbieter durchsetzte, beläuft sich laut früheren Angaben auf rund 29 Mio. Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.