Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stan Wawrinka muss beim Turnier von Marseille aufgeben. Der Waadtländer verspürt während des Achtelfinals gegen den Weissrussen Ilja Iwaschka offensichtlich Schmerzen an seinem operierten linken Knie.

Nach einem Freilos in der 1. Runde hatte Wawrinka in Marseille seinen ersten Auftritt am Donnerstagabend. Dieser dauerte nur 54 Minuten. Dann musste der dreifache Grand-Slam-Turniersieger das Handtuch werfen. Er war während der Partie gegen die Nummer 193 der Welt offensichtlich behindert. Der als Nummer 2 gesetzte Lausanner kam nie auf Touren und schien in seinen Bewegungen stark eingeschränkt.

Das Comeback des 32-Jährigen nach seinen zwei Knieoperation verläuft harzig. In den letzten Wochen hatte er jeweils gegen einen Spieler jenseits der Top 100 verloren: in Sofia gegen den Bosnier Mirza Basic (ATP 129) und in Rotterdam gegen den Niederländer Tallon Griekspoor (ATP 259). Nun folgte der Forfait in Marseille. Welche Folgen dieser Rückschlah auf den weiteren Saisonverlauf von Wawrinka hat, lässt sich noch nicht sagen. Normalerweise sollte er in Indian Wells auf die Tour zurückkehren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS