Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Von Zürich einmal durch die Schweiz und zurück: Am Freitag präsentierten sich die Teilnehmer der "WAVE Trophy", der grössten E-Mobil-Rally der Welt.

KEYSTONE/EPA KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER

(sda-ats)

Fünf Alpenpässe, 16'000 Höhenmeter und 50 Destinationen in der ganzen Schweiz in acht Tagen: Erstmals findet die "WAVE Trophy", grösste Elektromobil-Rallye der Welt, in nur einem Land statt. Am Samstag starten die Elektrofahrzeuge von Zürich in Richtung Ostschweiz.

Neben modernen und exklusiven Markenfahrzeugen sind auch zu Elektroautos umgebaute Oldtimer, E-Motorräder und E-Bikes zu sehen, wie Schweiz Tourismus am Freitag mitteilte. Während einer Woche touren insgesamt 115 E-Mobile-Teams entlang der Grand Tour of Switzerland durch die ganze Schweiz.

Die Strecke sei dafür ideal gerüstet. Gemäss Mitteilung ist sie dank eines dichten Netzes von Ladestationen die weltweit erste durchgehend für Elektrovehikel befahrbare, nationale touristische Route.

Start und Ziel der "World Advanced Vehicle Expedition" ist Zürich. Ab Samstag fahren die E-Mobile-Teams im Uhrzeigersinn entlang der Grand Tour, bis sie am 17. Juni wieder in Zürich ankommen. Dabei nehmen sie rund 1600 Kilometer unter die Räder.

Alltagstauglich und klimafreundlich

Organisator der Tour ist der Schweizer Unternehmer und Abenteurer Louis Palmer zusammen mit dem Verein Grand Tour of Switzerland. Palmer hat als erster Mensch die Welt in einem Solarauto umrundet und erhielt dafür den "Champion of the Earth"-Preis der UNO.

Die Macher der WAVE Trophy wollen zeigen, dass E-Mobilität alltagstauglich ist und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS