Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der für Pfingstmontag geplante Flug des Solarflugzeugs Solar Impulse von Spanien nach Marokko ist wegen des ungünstigen Wetters verschoben worden. Der Wind aus Südwesten habe einen Start unmöglich gemacht, sagte eine Sprecherin des Teams.

Ein neuer Termin für den Start in Madrid steht noch nicht fest. Laut der Sprecherin wird die Solar Impulse wenn möglich noch diese Woche Richtung Marokko abheben. Das Flugzeug, das allein mit Sonnenenergie betrieben wird, hatte in der Nacht auf Freitag auf seinem ersten Interkontinentalflug von Europa nach Afrika einen Zwischenstopp in Madrid eingelegt.

Zuvor hatte das Flugzeug die knapp 1200 Kilometer lange Strecke vom Militärflugplatz Payerne VD nach Madrid in gut 17 Stunden bewältigt. Der Start Richtung Rabat hätte am Pfingstmontag stattfinden sollen.

In der marokkanischen Hauptstadt soll die Solar Impulse von König Mohammed VI. und von Vertretern der marokkanischen Solaragentur empfangen werden. Diese erhofft sich neue Impulse für ihr eigenes Solarprogramm.

Der aktuelle Flug, bei dem das Solarflugzeug zum ersten Mal das Mittelmeer überfliegt, sollte der letzte vor der geplanten Weltreise im Jahr 2014 sein. Für die Weltreise selbst wird ein zweites Flugzeug gebaut, welches grösser ist und dem Piloten mehr Platz im Cockpit lässt.

SDA-ATS