Navigation

Startschuss für SBB-Betriebszentrale in Lausanne

Dieser Inhalt wurde am 21. Mai 2010 - 14:32 publiziert
(Keystone-SDA)

Lausanne - Die SBB haben in Lausanne die erste von vier Schweizer Betriebszentralen eingeweiht. Ab 2015 wird der gesamte Westschweizer Schienenverkehr von diesem Zentrum aus kontrolliert.
280 Mitarbeiter werden künftig während sieben Tage die Woche rund um die Uhr die 2250 Schienen-Kilometer in der Westschweiz überwachen. Die neue Betriebszentrale soll eine bessere Kontrolle des Zugsverkehrs ermöglichen. Im Störungsfall kann zudem rascher eingegriffen werden. Eine neue Betriebsorganisation wurde nötig, weil der Schienenverkehr in den letzten Jahren ständig zunahm.
Der Schweizer SBB-Verkehr wird künftig aus vier Betriebszentralen gesteuert. Die Zentren befinden sich in Lausanne, Olten, Zürich-Flughafen und Pollegio. Die Betriebszentrale Zürich soll im Dezember starten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?