Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stefanie Vögele steht zum dritten Mal in diesem Jahr auf der WTA-Tour in den Viertelfinals.

Im chinesischen Tianjin schlug die 27-jährige Aargauerin die Kasachin Julia Putinzewa, die im Ranking als Nummer 54 weit über 100 Plätze vor ihr klassiert ist, 6:2, 6:3. Nun wird Vögele bei dem mit 500'000 Dollar dotierten Event mit einem Duell gegen Maria Scharapowa belohnt, gegen die sie noch nie gespielt hat. Die Russin hat nach einer Dopingsperre erst im vergangenen Frühling das Comeback gegeben und ist derzeit die Nummer 86 der Weltrangliste.

Der gute Trend hält bei Vögele somit offenbar auch in China an, nachdem sie schon vor zwei Wochen in Taschkent in Usbekistan die Runde der letzten acht erreicht hat. Zudem ist ihr, die mittlerweile nur noch Platz 196 im WTA-Ranking belegt, nun ein seltener Sieg gegen eine Top-60-Spielerin gelungen. Ein Erfolg von ähnlichem Stellenwert realisierte Vögele vor über anderthalb Jahren, als sie in Katowice die Ukrainerin Lesia Zurenko, damals die Nummer 42, geschlagen hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS