Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Stellwerkstörung im Hauptbahnhof Zürich hat am Samstagabend zu Verspätungen und Zugsausfällen geführt. Ab 20 Uhr war der Bahnhof nur noch eingeschränkt befahrbar, wie der Verkehrsinformationsdienst Railinfo meldete. Betroffen war der Fernverkehr.

Um 21.30 Uhr war die Störung behoben, wie SBB-Sprecher Stephan Wehrle auf Anfrage erklärte. Die Störung im Hauptbahnhof Zürich habe Auswirkungen auf die ganze Ost-West-Achse gehabt. Es musste mit Verspätungen von rund 20 Minuten gerechnet werden. Züge waren aber keine blockiert. Auch nach dem Ende der Störung seien noch Folgeverspätungen möglich.

Ursache der Störung war laut Wehrle ein technisches Problem im Stellwerk. Dieses führte dazu, dass die Gleise 2 bis 14 in der Bahnhofshalle nicht funktionierten. Nicht betroffen von der Störung war der S-Bahn-Verkehr.

Wegen der Störung konnten verschiedene Züge nicht im Zürcher Hauptbahnhof halten, mehrere Züge fielen teilweise aus. Reisende, die von Bern oder aus der Ostschweiz nach Zürich fahren wollten, mussten in Oerlikon oder am Flughafen Zürich auf die S-Bahn umsteigen und mit dieser an den Hauptbahnhof fahren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS