Steve Simon leitet neu die Geschicke der Womens Tennis Association (WTA). Der Amerikaner folgt auf die Kanadierin Stacey Allaster (52), die Ende September aus persönlichen Gründen zurücktrat.

Simon hat sich in der Szene vor allem als Turnier-Direktor und Manager des zeitgleich stattfindenden Männer- und Frauen-Turniers in Indian Wells einen Namen gemacht. Er baute die Station in Kalifornien zum grössten Event ausserhalb der Grand-Slam-Turniere aus. Unterstützung erhielt Simon auch von Serena Williams. "Er hört auf die Meinung der Spielerinnen und vertritt unsere Anliegen", sagte die Nummer 1 des WTA-Rankings.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.