Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der ehemalige englische Internationale Steven Gerrard (34) verlässt den FC Liverpool nach 16 Profi-Jahren am Saisonende.

Der Klub bestätigte das Ende der Zusammenarbeit im Sommer. Gerrard gab bekannt, dass er weiterspielen wird, aber "nicht zu einem Verein wechseln werde, mit dem ich gegen den FC Liverpool spielen könnte." Der Ausnahmefussballer will in seiner Karriere noch einmal andere Erfahrungen sammeln und sicherstellen, dass er nichts bedauert, wenn er seine Laufbahn beende. Irgendwann aber werde er nach Liverpool zurückkehren, um seinem Stammklub in anderer Funktion zu helfen.

Angeblich wird Gerrard seine Karriere als Spieler in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) fortsetzen. Laut "Sky" befinde sich der Captain der Reds bereits in Gesprächen mit LA Galaxy, New York Red Bulls und dem New York City FC.

Für Liverpool absolvierte der frühere Captain der englischen Nationalmannschaft insgesamt 695 Wettbewerbsspiele und erzielte 180 Tore. Seit 2003 ist Gerrard Captain der Reds. Gerrard führte den Verein 2005 zum Triumph in der Champions League. Neben dem Gewinn des UEFA-Cups 2001 holte der Freistoss- und Penalty-Spezialist mit den Reds zweimal den FA-Cup und dreimal den Liga-Cup. Der Gewinn der englischen Meisterschaft blieb Gerrard bisher versagt. Für England bestritt Gerard 114 Länderspiele (21 Tore). Nach der WM-Endrunde in Brasilien trat er aus dem Nationalteam zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS