Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach drei Tagen haben Gepäckarbeiter ihren Streik am Brüsseler Flughafen beendet. Wie die Nachrichtenagentur Belga am Mittwochabend berichtete, riefen die Gewerkschaften die Beschäftigten des Schweizer Gepäckabfertigers Swissport auf, wieder an die Arbeit zurückzukehren.

Zuvor hatte es ein Einvernehmen zwischen Swissport und den Mitarbeitervertretungen gegeben. Die belgische Arbeitsministerin Monica De Coninck schaltete sich ein und vermittelte.

Der Ausstand hatte am Sonntag begonnen und zu teilweise chaotischen Verhältnissen auf dem Airport geführt. Allein am Montag waren knapp 50 der 700 Flüge ausgefallen.

An den Terminals blieb tausende von Koffern liegen. Der Streik gegen Personalmangel und eine zu hohe Arbeitsbelastung betraf jenen Teil der Fluggesellschaften, die die Dienste des Schweizer Abfertigers nutzen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS