Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Mark Streit kassiert im letzten Spiel der Regular Season der NHL eine Niederlage. Er verliert in Buffalo mit den New York Islanders 1:2 nach Penaltyschiessen.
Dank des gewonnenen Punkts rückten die Islanders in der Eastern Conference auf den 6. Platz vor. Die mit einem Zähler weniger hinter ihnen klassierten Ottawa Senators und New York Rangers dürfen aber noch zwei respektive ein Qualifikationsspiel austragen. Fallen die Islanders, bei denen Streit mit 26:38 Minuten am meisten Eiszeit erhielt, noch auf Platz 8 zurück, bekommen sie es in den Playoffs mit Pittsburgh zu tun.
Für den Ausgleichstreffer in Buffalo war Keith Aucoin in der 48. Minute besorgt. Im Penaltyschiessen war lediglich der Österreicher Thomas Vanek für die gastgebenden Sabres erfolgreich.
Sven Bärtschi fehlte beim letzten Saisonspiel Calgarys wegen einer Leistenverletzung. Ohne den Berner, der wohl auch die WM verpassen wird, unterlagen die Flames beim Qualifikationssieger Chicago 1:3.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS