Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Heftige Unwetter mit sintflutartigem Regen und Hagel haben im US-Bundesstaat Kalifornien Überschwemmungen und Schlammlawinen ausgelöst. Wichtige Verbindungsstrassen nördlich von Los Angeles mussten seit Donnerstag gesperrt werden.

Dies berichtete der Sender "ABC News" am Freitag. Ob es Tote oder Verletzte gegeben habe, sei unklar, hiess es zunächst. Mehrere Menschen seien vom Dach ihrer Autos gerettet worden. Viele Fahrzeuge auf der Interstate 5, die die wichtigsten Metropolen Kaliforniens verbindet, seien in den Schlamm-Massen steckengeblieben.

Besonders schlimm betroffen war die Gegend um Lake Hughes im Los Angeles National Forest. ABC News zitierte einen Augenzeugen mit den Worten: "Ich habe noch nie so viel Regen in so kurzer Zeit gesehen, und dazu dieser Hagel und Wind." Überall seien Holz und Steine aufgewirbelt worden.

Die Fahrbahn sei teilweise unter eineinhalb Metern Erdmassen begraben, die im Laufe des Freitag geräumt werden sollen, sagte die Sprecherin der örtlichen Transportbehörde, Lauren Wonder.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS