Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der Tscheche Zdenek Stybar gewinnt die 7. Etappe der Vuelta hauchdünn vor dem aktuellen Strassenweltmeister Philippe Gilbert. Der Italiener Vincenzo Nibali verteidigt das Rote Leadertrikot problemlos.
Denkbar knapp fiel die Sprintentscheidung nach 205,9 km zwischen Stybar und Gilbert zugunsten des Tschechen aus. Weil das Duo auf den letzten Kilometern einem Massensprint des Fahrerfeldes zuvorkommen wollte, riss es aus und profitierte vom leichten Zögern der sprintstarken Teams. Schliesslich zog Stybar, der zweifache Radquer-Weltmeister, den grösstmöglichen Profit aus der Situation und gewann die Etappe in Mairena de Aljarafe. Seiner Sache konnte er sich jedoch erst sicher sein, als die Jury nach Begutachtung des Zielfilms ihm den Sieg zusprach.
Nibali, der Träger des Roten Trikots, verbrachte erneut einen ruhigen Tag im Sattel. Seine Leaderposition vor dem Zweiten Christopher Horner - der Amerikaner liegt lediglich drei Sekunden zurück - war auf der zweitlängsten Etappe der 68. Spanien-Rundfahrt nie gefährdet. Acht Sekunden hinter dem Giro-Sieger dieses Jahres ist der 29-jährige Ire Nicolas Roche als Dritter weiterhin in Lauerstellung.
68. Spanien-Rundfahrt. 7 Etappe, Almendralejo - Mairena de Aljarafe (205,9 km): 1. Zdenek Stybar (Tsch) 4:51:27. 2. Philippe Gilbert (Be). 3. Robert Wagner (De). 4. Adrien Petit (Fr), alle gleiche Zeit.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS