Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Südostschweiz Medien in Chur haben letztes Jahr mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr und sind in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Bruttoertrag stieg um zwei Prozent auf 135 Mio. Franken, der Überschuss beträgt 3 Mio. Franken, nach einem Verlust von 100'000 Fr. im 2009.

Trotz widriger konjunktureller Rahmenbedingungen hätten sich die Werbeeinnahmen im Printbereich und bei den elektronischen Medien sehr positiv entwickelt, teilte das Unternehmen, das unter anderem die Tageszeitung "Die Südostschweiz" herausgibt, am Mittwoch mit. Die Kennzahlen bei den Tages- und Wochenzeitungen, bei Radio und Fernsehen seien auf hohem Niveau stabil geblieben.

Das vergangene Jahr ist laut Firmenangaben geprägt gewesen von einer Umstrukturierung. Das Unternehmen sei in eine moderne, auf die Medienkonvergenz und auf mehr Marktnähe ausgerichtete Spartenorganisation umgebaut worden. 6 Mio. Fr. wurden in neue Druckmaschinen investiert.

Vorangetrieben wurden die Planungsarbeiten für ein neues Medienhaus, das bis Ende 2013 in Chur entstehen soll. Die Südostschweiz Medien beschäftigen in den Kantonen Graubünden, St. Gallen, Glarus und Zürich knapp 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS