Suhr-Aarau distanziert sich in der Handball-NLA weiter von GC Amicitia Zürich. Die Aargauer kommen zu einem ungefährdeten 28:22-Heimsieg im Duell zweier Mittelfeldklubs.

Dies vorab dank den soliden Goalie-Leistungen von Dragan Marjanac und Leonard Grazioli, die eine Fangquote von 41 beziehungsweise 40 Prozent realisierten. Die sechstklassierten Gastgeber vergrösserten dadurch ihren Vorsprung auf sechs Punkte gegenüber dem Tabellenachten GC Amicitia Zürich.

Sonntag: Suhr Aarau - GC Amicitia Zürich 28:22 (16:9). - Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 10/17 (302:266). 2. Kadetten Schaffhausen 10/16 (323:269). 3. St. Otmar St. Gallen 10/16 (315:275). 4. Kriens-Luzern 10/14 (274:252). 5. Wacker Thun 10/12 (273:261). 6. Suhr Aarau 10/11 (256:233). 7. BSV Bern 10/6 (273:285). 8. GC Amicitia Zürich 10/5 (228:269). 9. Endingen 10/2 (240:302). 10. RTV Basel 10/1 (242:314).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.