Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Telekomanbieter Sunrise hat im dritten Quartal weiter expandieren können. Der Umsatz weitete sich um 2,2 Prozent auf 531 Mio. Fr. aus. Auch die operative Rentabilität verbesserte sich.

Der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,3 Prozent auf 181 Mio. Franken.

In den ersten neun Monaten stieg der Betriebsgewinn damit um 2,2 Prozent, während der Umsatz um 1,5 Prozent zunahm. Die EBITDA-Marge erhöhte sich gegenüber der Vorjahresperiode von 30,7 auf 30,9 Prozent. Das Nettoergebnis wurde nicht publiziert.

Die anhaltenden Investitionen in Infrastruktur, Dienstleistungen, Produkte und ins Netzwerk machten sich in Form einer kräftigen Wachstumsdynamik bezahlt, bilanzierte Sunrise im Communiqué.

Die Zahl der Kundenbeziehungen nahm hingegen seit Anfang Jahr um 2,2 Prozent auf 3,2 Millionen ab. Während Mobilfunk und Internet expandierten, schrumpfte das Festnetzgeschäft. Im TV-Geschäft verzeichnete Sunrise im dritten Quartal 7600 neue Kunden. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei fast 100'000, wie es hiess.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS