Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Sunstar-Hotels bleiben die Gäste aus dem Euroraum weg

Die Hotelgruppe Sunstar leidet unter massiven Buchungsrückgängen von Gästen aus den Euroländern. Die Zahl der Logiernächte etwa von Deutschen sank in der Sommersaison um 41 Prozent auf nur noch rund 16'000 Übernachtungen.

Kompensiert werden konnten diese Ausfälle laut einer Medienmitteilung vom Dienstag mit Gästen aus der Golfregion, China und Grossbritannien. So erhöhten sich die Logiernächte etwa von Personen aus dem Reich der Mitte um 29 Prozent beziehungsweise aus dem Vereinigten Königreich um 27 Prozent auf jeweils rund 10'000. Die Schweiz trug mit einem Plus an Übernachtungen von rund 1 Prozent auf 72'000 Logiernächte bei.

Über alles gesehen hat die Sunstar-Gruppe mit ihren zwölf Ferienhotels aber einen Rückgang an Logiernächten von 1 Prozent auf rund 150'000 Übernachtungen zu verzeichnen. Die Auslastung sank von Mai bis Oktober im Vergleich mit der Vorjahressaison um gut 3 Prozentpunkte auf 56 Prozent. Der Betriebsertrag ging um 1 Prozent auf 20 Millionen Franken zurück.

Für die anstehende Wintersaison ist ebenfalls eine schwache Nachfrage aus dem Euroraum zu erwarten. Der aktuelle Buchungsstand für den Zeitraum November 2015 bis April 2016 liegt mit markanten 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.