Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sven Bärtschi (22) kann einen neuen Anlauf Richtung NHL nehmen. Der Flügelstürmer wird von den Calgary Flames für ein Zweitrunden-Draftrecht an den Vancouver Canucks überlassen.

In Vancouver wird der Langenthaler damit die Schweizer Fraktion mit den Verteidigern Luca Sbisa und Yannick Weber verstärken. Bei Calgary hatte Sven Bärtschi unter dem früheren ZSC-Meistertrainer Bob Hartley seit geraumer Zeit nur noch wenig bis gar keine Eiszeit mehr erhalten. In 15 NHL-Saisonspielen brachte es Sven Bärtschi immerhin auf vier Assists.

Ansonsten spielte Bärtschi in der laufenden Saison in der AHL für die Adirondack Flames (8 Tore und 21 Punkte in 34 Spielen). Er dürfte auch in der Organisation der Canucks zunächst in deren AHL-Farmteam (Utica Comets) beginnen. Am Freitag waren diese beiden Teams zuletzt in der AHL aufeinander getroffen. Bärtschi erzielte dabei zwei Assists zum 4:0-Auswärtssieg für die Flames.

Sven Bärtschi war 2011 als Overall-Nummer 13 in der ersten Runde von Calgary gedraftet worden. Er vermochte die Erwartungen nach einem famosen Einstand (drei Tore in den ersten vier Spielen) dann nicht zu erfüllen, wurde teilweise auch von Verletzungen zurückgeworfen. Bärtschi kam auf 66 NHL-Spiele für die Flames (8 Tore/20 Assists).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS