Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Swiss kann auch im Juli mehr Passagiere befördern als vor einem Jahr. (Archiv)

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

(sda-ats)

Die Swiss hat auch im Juli ihren Steigflug fortgesetzt. Insgesamt flogen 1,66 Millionen Menschen mit der Schweizer Fluggesellschaft. Das sind 0,7 Prozent Passagiere mehr als im Vorjahr.

Und die Flugzeuge sind zur Ferienzeit recht voll: Insgesamt waren im Durchschnitt 88,7 Prozent der Sitze belegt, wie die Swiss am Mittwoch bekannt gab. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahresmonat. Weil die Swiss im Zuge ihrer Flottenmodernisierung grössere Flugzeuge erhalten hat, konnte sie trotz Passagierzuwachs die Zahl der Flüge um 5,1 Prozent reduzieren.

Bei der gesamten Lufthansa-Gruppe, zu der die Swiss gehört, stieg die Zahl der Passagiere um knapp 17 Prozent auf 13,1 Millionen. Zum deutlichen Plus hat die erstmalige Einberechnung der Tochter Brussels Airlines beigetragen. Die Auslastung der Maschinen nahm um 0,3 Punkte auf 86,3 Prozent zu.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS