Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Nach dem Absturz im Vorjahr hat sich Swiss Life 2009 wieder gefangen: Der Versicherungskonzern erzielte im fortgeführten Geschäft einen Gewinn von 324 Millionen Franken. Das sind 1,5 Mrd. Franken mehr als im Vorjahr.
Der Reingewinn belief sich auf 277 Mio. Franken, wie Swiss Life bekannt gab. Das ist zwar weniger als die 345 Mio. Fr. im Vorjahr. Allerdings hatte der Konzern 2008 die Banca del Gottardo und die Tochtergesellschaften in Belgien und den Niederlanden verkauft, was 1,5 Mrd. Fr. in die Kassen gespült hatte. Ohne diesen Verkauf hätte der Konzern damals einen Milliardenverlust erlitten.
Swiss Life habe 2009 operativ markante Fortschritte erzielt, Wachstum generiert und sich in wesentlichen Bereichen positiv entwickelt, erklärte Konzernchef Bruno Pfister.
Die Prämien konnte Swiss Life um 9 Prozent auf 20,2 Mrd. Fr. steigern. Währungsbereinigt wären sie um 12 Prozent gewachsen.
Mit diesen Zahlen hat Swiss Life die Erwartungen der Analysten beim Gewinn knapp verfehlt. Diese hatten im Durchschnitt gemäss der Nachrichtenagentur AWP einen Gewinn von 285,8 Mio. Fr. erwartet. Allerdings hatte die Bandbreite der Schätzungen aufgrund von Unsicherheiten recht weit auseinander gelegen (187 Mio. bis 370 Mio. Franken).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS