Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frankfurt/Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss fliegt trotz schwerer Branchenkrise mit Gewinn. 2009 erzielte sie einen operativen Gewinn von 93 Mio. Euro. Sie ist damit die Ertragsperle von Lufthansa.
Der deutsche Konzern erzielte insgesamt einen operativen Gewinn von 130 Mio. Euro. Das sind rund 1,2 Mrd. Euro weniger als im Jahr zuvor. Bei der Swiss ging der operative Gewinn in Franken um 69 Prozent zurück, und zwar von 472 Mio. auf 146 Mio. Franken, wie die Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz sank um 17 Prozent auf 4,363 Mrd. Franken.
Trotz scharfen Gegenwinds schrieb Swiss in allen Quartalen von 2009 schwarze Zahlen, hält das Unternehmen fest. "Dies gelang uns trotz eines deutlichen Erlöseinbruchs und eines spürbaren Rutsches von höheren in tiefere Buchungsklassen", wird Swiss-Chef Harry Hohmeister zitiert.
Im vierten Quartal erreichte der operative Gewinn 33 Mio. Franken. Das von Swiss WorldCargo betriebene Frachtgeschäft zog gegen Ende des Jahres wieder an.
Auf die geänderte Nachfrage reagierte die Swiss mit Kapazitätsanpassungen: Das Angebot wurde im Vergleich zum ursprünglichen Flugplan um 6 Prozent gesenkt, davon 3 Prozent in Europa und 8 Prozent im Interkontinentalverkehr. Die Swiss hält an ihrem Destinationenportfolio fest, hat jedoch temporär zwei Flugzeuge am Boden parkiert.
Die Zahl der Stellen blieb zwar praktisch unverändert bei 7342 (Vorjahr: 7337) Mitarbeitenden. Von Juni bis Oktober wurde aber bei Swiss WorldCargo in der Schweiz kurzgearbeitet. Die Swiss verhängte zahlreiche weitere Personalmassnahmen, etwa Stellenstopp, erleichterter Bezug von unbezahltem Urlaub für das Bodenpersonal oder Gehaltsverzicht des Topmanagements.
2010 will die Swiss die Erlöse im Passagier- und Frachtgeschäft deutlich erhöhen und nicht allein durch weitere Kosteneinsparungen das Ergebnis verbessern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS