Navigation

Swisslos erwirtschaftet einen Rekordgewinn 352 Millionen Franken

Dieser Inhalt wurde am 25. Mai 2010 - 14:02 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Swisslos hat 2009 einen Gewinn von 352 Millionen Franken erwirtschaftet. Davon profitieren über 8000 gemeinnützige Projekte, wie Swisslos mitteilte.
Der Bruttospielertrag 2009 beläuft sich auf 528 Millionen Franken. Das sind 0,25 Prozent weniger als 2008. Der Rekordgewinn von 352 Millionen Franken ist das Ergebnis von weiteren Einsparungen bei den Betriebskosten.
Der Reingewinn fliesst einerseits in die kantonalen Fonds zur Unterstützung wohltätiger Projekte in den Sparten Kultur, Natur, Soziales, Entwicklungshilfe sowie Breitensport und Sportinfrastruktur. Anderseits werden via Sport-Toto-Gesellschaft Swiss Olympic der Schweizer Fussball und das Schweizer Eishockey sowie die Schweizer Sporthilfe finanziert.
Insgesamt profitieren jährlich über 8000 Projekte, Organisationen und Institutionen von den Swisslos-Geldern. Allein für Kulturelles werden 140 Millionen ausgeschüttet; beim Sport sind es gut 90 Millionen Franken.
Letztes Jahr konnten ausserdem 36 Lottospielerinnen und -spieler einen Millionengewinn einsacken. Einer dieser Glücklichen knackte im September mit 19,3 Millionen Franken den höchsten je dagewesenen nationalen Lotto-Jackpot.
Die Swisslos Interkantonale Landeslotterie ist eine Genossenschaft. Genossenschafter sind die Kantone der Deutschschweiz und der Kanton Tessin. Im Auftrag dieser zwanzig Kantone bietet Swisslos Zahlenlottos (Swiss Lotto, Euro Millions), Sportwetten (Sporttip, Totogoal) und eine breite Palette von Losen an.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?