Navigation

Synthes gewinnt im dritten Quartal an Fahrt - mehr Umsatz

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 07:26 publiziert
(Keystone-SDA)

Solothurn - Der Medizinaltechnikkonzern Synthes wächst wieder schneller. Im dritten Quartal 2009 stieg der Umsatz des Anbieters von Knochenschrauben und -nägeln um 7,5 Prozent auf 868,3 Mio. Dollar.
Für die ersten neun Monate 2009 resultierte damit ein Umsatz von 2,504 Mrd. Dollar, 5,2 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. In Lokalwährungen betrug das Wachstum in den ersten neun Monaten 10,3 Prozent und im dritten Quartal leicht geringere 10,0 Prozent, wie Synthes mitteilte.
Das Unternehmen geht davon aus, dass es die aktuelle Performance trotz des schwierigen globalen Wirtschaftsumfelds für den Rest des Jahres aufrechterhalten kann. Von Januar bis Juni war Synthes noch um nur 4,0 Prozent gewachsen.
Trotz der rezessiven US-Wirtschaft stieg der Umsatz in Nordamerika im dritten Quartal wieder um 9,8 Prozent, in Lokalwährungen sogar um 10,0 Prozent und damit zweistellig, wie Synthes herausstrich. Grundlage seien neue Produkte in allen Produktegruppen und der erfolgreiche Aussendienst. Der Neunmonats-Umsatz in Nordamerika nahm um 8,1 Prozent auf 1,54 Mrd. Dollar zu.
Der zweitwichtigste Markt Europa stagnierte bei 574,6 Mio. Dollar (-0,2%). In Lokalwährungen betrug das Wachstum dagegen 14,3 Prozent. Am stärksten zulegen konnte Synthes in Asien. Dank guter Geschäfte in Japan und den Schwellenmärkten stieg der Neunmonats-Umsatz um 12,3 Prozent auf 252,9 Mio. Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?