Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Indonesische Taucher haben im Wrack der abgestürzten AirAsia-Maschine fünf weitere Leichen gefunden. Die Toten seien in der Nähe des Flugzeugrumpfs unter Schlamm begraben gefunden worden, sagte der Koordinator der Rettungsarbeiten am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.

Sie seien noch in den Sitzen angeschnallt gewesen und vermutlich bei dem Absturz aus der Maschine geschleudert worden.

Der AirAsia-Airbus war im Dezember auf dem Weg von Surabaya auf der Insel Java nach Singapur mit 162 Menschen ins Meer gestürzt. Wegen der rauen See gestalten sich die Rettungsarbeiten schwierig, erst 58 Leichen wurden gefunden.

Die meisten Todesopfer werden im Rumpf des Flugzeugs vermutet, der wegen der schlechten Sicht unter Wasser von den Tauchern noch nicht erreicht wurde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS