Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Jemen sind am Dienstag erneut tausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Ali Abdullah Saleh auf die Strasse gegangen. Rund 5000 Demonstranten forderten in der Stadt al-Schiher im Osten des Landes den Sturz des Staatschefs.

In der Hauptstadt Sanaa versammelten sich Tausende auf dem Universitätsgelände, mehrere hundert Menschen harrten weiterhin auf einem nahegelegenen Platz aus.

Präsident Saleh hat Forderungen nach einem sofortigen Rücktritt am Montag zurückgewiesen. Die Proteste haben nach Behördenangaben seit Monatsbeginn elf Menschen das Leben gekostet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS