Navigation

Tausende demonstrieren in Berlin gegen Massentierhaltung

Dieser Inhalt wurde am 22. Januar 2011 - 16:28 publiziert
(Keystone-SDA)

Aus Protest gegen Massentierhaltung und Gentechnik sind am Samstag in Berlin tausende Menschen auf die Strasse gegangen. Die Veranstalter der Demonstration sprachen von 22'000 Teilnehmern. Andere Beobachter gingen von rund 10'000 Menschen aus.

Die Teilnehmer waren nach Angaben der Veranstalter mit Bussen, Zügen und mehr als 70 Traktoren aus dem ganzen Land zu der Demonstration angereist. Getragen wurde die Veranstaltung von Bauern- und Umweltverbänden sowie Bürgerinitiativen gegen Massentierhaltung und Gentechnik.

Anlass der Demonstration unter dem Motto "Wir haben es satt - Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexperten" war die von der Bundesregierung ausgerichtete Agrarministerkonferenz.

Auf der Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor wurde als Konsequenz aus dem Dioxin- und anderen Lebensmittelskandalen gefordert, Bundesregierung und EU sollten statt der Agrarfabriken die bäuerliche Landwirtschaft fördern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen