Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bewacht von einem Grossaufgebot der russischen Polizei haben tausende Moskauer friedlich für die Freilassung politischer Gefangener demonstriert. "Freiheit - ja. Gulag - nein!" und "Russland ohne Putin!" riefen die Menschen bei dem Protestmarsch am Sonntag.

Sie forderten Präsident Wladimir Putin auf, seine inhaftierten Gegner freizulassen. Die Polizei sprach von 5000 Teilnehmern, die Oppositionzahlen schwankten zwischen 7000 und 12'000 Menschen.

Oppositionelle wie Alexej Nawalny, Boris Nemzow und Wladimir Ryschkow verlangten ein Ende der "Repressionen" gegen die Frauen der Punkband Pussy Riot und den seit zehn Jahren inhaftierten Ex-Öl-Milliardär Michail Chodorkowski. Der Marsch führte über mehrere Strassen im Zentrum, wie das Internetportal kasparov.ru berichtete.

"Freiheit für die Helden des 6. Mai!", skandierten die Demonstranten in Erinnerung an Dutzende Festgenommene bei Anti-Putin-Protesten im vergangenen Jahr. Einige von ihnen sind verurteilt - oder warten in Untersuchungshaft auf ihren Prozess.

SDA-ATS