Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tausende Menschen haben am Samstag in Taiwan gegen die Inbetriebnahme eines neuen Atomkraftwerks demonstriert. Die Demonstranten versammelten sich in mehreren Städten mit Sonnenblumen und gelben Bannern mit der Aufschrift "Kein Atom".

Die Kundgebungen richteten sich gegen Taiwans viertes Atomkraftwerk, welches 2012 in Betrieb genommen werden sollte, und die Verlängerung der Laufzeiten für die drei bestehenden Kraftwerke in Taiwan.

Die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima habe erneut Zweifel an der Sicherheit der Atomenergie geweckt, sagten die Organisatoren der Demonstration.

Die Regierung in Taipeh kündigte an, die Erdbebensicherheit der drei Atomkraftwerke zu verbessern, die gemeinsam ein Fünftel des Stombedarfs der Insel liefern. Ebenso wie Japan wird auch Taiwan regelmässig von schweren Erdbeben erschüttert.

Das dicht besiedelte Taiwan solle in sichere Energieformen wie Erdgas oder erneuerbare Energien statt in Atomkraft investieren, forderte einer der Organisatoren der Demonstration, Liao Pen Chuan.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS