Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Woche nach der tödlichen Attacke auf zwei Polizisten in New York haben tausende Menschen in einer Nachtwache eines der beiden Opfer gedacht. Bei einem Gottesdienst im Stadtteil Queens war der Sarg von Rafael Ramos am Freitag mit der grün-weiss-blauen Flagge der New Yorker Polizei bedeckt.

"Wir werden ihn sehr vermissen", sagte Pastor Ralph Castillo. Dutzende von Ramos' Kollegen eskortierten den Sarg in die Kirche.

Ein 28-jähriger Schwarzer hatte Ramos und seinen Kollegen Wenjian Liu am 20. Dezember ohne Vorwarnung in Brooklyn in ihrem Streifenwagen erschossen. Es handelte sich offenbar um einen Racheakt nach dem Tod mehrerer Schwarzer durch die Gewalt weisser Polizisten. Der Täter tötete sich nach den Schüssen auf die Beamten nach kurzer Flucht an einem U-Bahnhof selbst.

Der Angriff auf die Polizisten hat New York erschüttert. Bei der Nachtwache für Ramos war die Kirche bereits überfüllt und die Zeremonie wurde auf Leinwänden vor dem Gotteshaus übertragen.

Für Samstagabend war die Beisetzung geplant, und dazu wurden noch wesentlich mehr Menschen erwartet, unter ihnen US-Vizepräsident Joe Biden und New Yorks Bügermeister Bill de Blasio. Wann Liu beigesetzt werden soll, ist noch nicht bekannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS