Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Taylor Phinney ist der erste Leader des 95. Giro d'Italia. Der Amerikaner aus dem Team des Zürcher Unternehmers Andy Rihs gewinnt zum Auftakt das Einzelzeitfahren in Herning (Dä).
Phinney legte die 8,7 km mit 17 Richtungsänderungen neun Sekunden schneller zurück als Geraint Thomas, den Sieger des Prologs der Tour de Romandie. Die Differenz zu den wichtigsten Gegner schuf Phinney im Schlussteil der Strecke, als die Fahrer gegen einen starken Gegenwind zu kämpfen hatten.
Als erster Träger der Maglia rosa der Italien-Rundfahrt bescherte Phinney dem BMC Racing Team einen der schönsten Erfolge dieser Saison. Der 22-jährige Amerikaner war zur Sportgruppe von Andy Rihs gekommen, weil er da die Freiheit vorfand, sowohl auf der Strasse wie auch auf der Bahn Rennen zu bestreiten. Der Sieger des Zeitfahrens ist der Sohn von Davis Phinney und Connie Carpenter-Phinney. Taylors Vater gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1984 Bronze im Mannschaftszeitfahren. Die Mutter war Eisschnellläuferin und erfolgreiche Radsportlerin mit vier WM-Medaillen und dem Olympiasieg 1984 im Strassenrennen.
Unter den Anwärtern auf eine gute Giro-Schlussklassierung blieben die Abstände gering. Roman Kreuziger (Tsch) war um drei Sekunden schneller als Ivan Basso (It). Der nach der Dopingsperre nachträglich zum Sieger der letztjährigen Rundfahrt erklärte Michele Scarponi war um genau eine halbe Minute langsamer als Kreuziger. Der von seiner Sportgruppe nachträglich aufgebotene Fränk Schleck hielt sich im Bereich von Scarponi.
95. Giro d'Italia. 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Herning (Dä, 8,7 km): 1. Taylor Phinney (USA) 10:26. 2. Geraint Thomas (Gb) 0:09. 3. Alex Rasmussen (Dä) 0:13. 4. Manuele Boaro (It) 0:15. 5. Gustav Erik Larsson (Sd) 0:22. 6. Ramunas Navardauaskas (Lit), gleiche Zeit. 7. Brett Lancaster 0:23. 8. Marco Pinotti (It) 0:24. 9. Jesse Sergent (Be) 0:26. 10. Nelson Oliveira (Por) 0:27. - Ferner: 28. Roman Kreuziger (Tsch) 0:36. 35. Ivan Basso (It) 0:39. 60. Mark Cavendish (Gb) 0:47. 70. Reto Hollenstein (Sz) 0:50. 108. Fränk Schleck (Lux) 0:59. 124. Damiano Cunego (It) 1:03. 135. Michele Scarponi (It) 1:06. 139. Andreas Dietziker (Sz) 1:07. 141. Danilo Wyss (Sz), gleiche Zeit. 171. Johann Tschopp (Sz) 1:20. 182. Oliver Zaugg (Sz) 1:26.

SDA-ATS