Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Der Technologiekonzern Ruag hat den Gewinn im ersten Halbjahr um über die Hälfte gesteigert. Der Umsatz stieg vor allem dank der Übernahme des Raumfahrtgeschäfts von OC Oerlikon um rund 6 Prozent auf 836,1 Mio. Franken.
Unter dem Strich verdiente das Unternehmen in Bundesbesitz 21,1 Mio. Franken, nach 13,4 Mio. Fr. im ersten Halbjahr 2009. Der Betriebsgewinn (EBIT) erhöhte sich ähnlich stark um 60 Prozent auf 32 Mio. Franken.
Der Rüstungs- und Technologiekonzern erhielt Aufträge im Wert von rund 976 Mio. Franken, dies sind rund 100 Mio. Fr. mehr als im Vorjahressemester, wie Ruag am Mittwoch mitteilte.
Lukratives Rüstungsgeschäft
2009 war der Geschäftsabschluss der Ruag wegen massiven Abschreibungen tiefrot ausgefallen: Die Probleme im Geschäft mit Flugzeugkomponenten führten zu einem Jahresverlust von 107 Mio. Franken.
Ruag strich am Produktionsstandort Plan-les-Ouates GE Dutzende Stellen. Das Unternehmen erwägt, den Genfer Standort 2012 zu schliessen.
Die Restrukturierungsmassnahmen im Flugzeugstrukturbau und dem -unterhalt hätten den EBIT positiv beeinflusst, heisst es in der Mitteilung. Der höhere Betriebsgewinn sei auch auf die bessere wirtschaftliche Lage zurückzuführen.
Der Löwenanteil des EBIT stammt aus dem Geschäft mit Sicherheits- und Wehrtechnik (Defence). Mit den Aktivitäten in der Luft- und Raumfahrt (Aerospace) erwirtschaftete Ruag lediglich einen EBIT von 0,3 Mio. Franken; allerdings war dort vor Jahresfrist ein Verlust von 14,1 Mio. Fr. angefallen.
Neue Division
Ruag legt zwei ihrer sechs Divisionen zusammen, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Die Divisionen Electronics und Land Systems werden zur Division Defence verschmeltzt. Ab 2011 umfasst Defence namentlich die Kampf-, Führungs- und Kommunikationssysteme sowie Schutzmodule für Landstreitkräfte.
Die Führung der Division mit insgesamt 1250 Mitarbeitern wird der jetzige Leiter von Land Systems, Urs Breitmeier übernehmen. Mit der neuen Division will Ruag vor allem die Zusammenarbeit mit der Schweizer Armee vereinfachen, ihrem wichtigsten Kunden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS