Navigation

Tessiner Regierung ruft den Notstand aus

Alle nicht-obligatorischen Schulen im Tessin werden geschlossen. Die Fachhochschule Südschweiz machte bereits am Dienstag dicht. (Archivbild) Keystone/PABLO GIANINAZZI sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 11. März 2020 - 18:22 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Tessiner Regierung ruft bis am 29. März den Notstand aus. Das teilte sie am Mittwochabend vor den Medien mit. Das öffentliche Leben dürfte dadurch massiv eingeschränkt werden.

So schliessen alle privaten und öffentlichen Schulen im Kanton, welche eine Ausbildung nach der obligatorischen Schulzeit anbieten. Daneben werden ab Mitternacht auch sämtliche Kinos, Theater, Schwimmbäder, Diskotheken, Sportzentren und ähnliches geschlossen. Erlaubt sind individuelle sportliche Tätigkeiten, bei welchen die vorgeschriebene Distanz eingehalten werden kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen