Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Unternehmer Otto Ruppen befestigte das Kontrollschild auf einem fünf Meter hohen Mahnmal vor seinem Betrieb in Stalden VS.

KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN

(sda-ats)

Das teuerste Kontrollschild der Schweiz, das für 160'100 Franken ersteigerte "VS 1", dient ab Dienstag im Oberwalliser Dorf Stalden als Mahnmal. Ein Unternehmer will damit auf einen laufenden Streit mit dem Kanton aufmerksam machen.

Das Kontrollschild wurde dem Unternehmer am Dienstag vom Walliser Staatsrat Oskar Freysinger persönlich übergeben. Der SVP-Politiker klebte das Kontrollschild auf ein grosses Kantonswappen, das der Unternehmer vorbereitet hatte.

Das Wappen wurde an eine fünf Meter hohe Stahlkonstruktion befestigt und am Strassenrand aufgestellt. Der Unternehmer protestiert mit dem Mahnmal gegen Pläne des Kantons, eine Salzsilo für den Strassenunterhalt im Winter in der Nachbarschaft zu seinem Betrieb zu errichten.

Seiner Ansicht nach gefährdet das Silo seinen Betrieb. Er zeigt sich nach eigenen Angaben bereit, das Schild dem Kanton kostenlos zurück zu geben, falls eine Lösung gefunden wird.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS